|    So finden Sie uns in Facebook:   

Der Max-Fürst-Preis ging 2021 an Altoberbürgermeister Fritz Stahl 

Auf den Spuren der Geschichte der Stadt Traunstein 

Mit der einstimmigen Entscheidung, unseren Altoberbürgermeister und unser Ehrenmitglied Fritz Stahl (Foto:Pültz) mit dem Max-Fürst-Preis 2021 auszuzeichnen, würdigten wir die Verdienste, die sich Fritz Stahl in seiner Zeit als Oberbürgermeister, aber auch für die Geschichtsforschung im Allgemeinen sowie für die Unterstützung des Historischen Vereins und das Heimathaus mit dem Stadtmuseum im Besonderen erworben hat, am Mittwoch, den 04. August 2021 im Kulturforum der Klosterkirche in Traunstein.
Er hatte nicht nur für diese Belange stets ein offenes Ohr, er hat sich dafür auch tatkräftig eingesetzt; außerdem hat er mit Vorträgen die Heimatforschung selbst betrieben. Man denke nur an seine Vorträge über die Geschichte der evangelischen Kirche in Traunstein (2017), die Bombardierung der Stadt und das Ende des Krieges in Traunstein in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule.
Die Laudatio bei der Preis-Verleihung gestaltete Herr Prof. Dr. Manfred Treml in informativer und sehr persönlicher Form.

Lesen Sie dazu den Pressebericht von Gernot Pültz! 

Bilder zur Preisverleihung finden Sie in unserer Galerie.

Max-Fürst-Preisverleihung, v. l. Hans Helmberger, Fritz Stahl (Foto: Helga Haselbeck)

Max-Fürst-Jugendpreisverleihung 2021

Von der Saline in Traunstein bis zum Friedhof in Ruhpolding

Historischer Verein verlieh Max-Fürst-Jugenpreise: Auszeichnung für insgesamt vier Schülerarbeiten.

Lesen Sie auch hierzu den Pressebericht von unserem Vereinsmitglied Gernot Pültz!

Bilder zur Preisverleihung finden Sie in unserer Galerie.

Max-Fürst-Jugendpreis 2021: v. l. Kilian Kollmer, Eva Weitemeyer, Valentin Fuchs Markus Baumgartner, Martin Blum, stellvertretender Landrat Sepp Kohnhäuser (Foto: Silvia Fröhler)

(erhalten jeweils Buchpreise)

Anerkennungspreisträger 2021

Eva Weitemeyer

FOS/BOS Traunstein

"Die Gestaltung des Salinenparks Traunstein"

Kilian Kollmer

FOS/BOS Traunstein

"Die historische Bedeutung der Saline für Traunstein und Bad Reichenhall"

Anerkennungspreisträger 2019

Sabrina Huber

FOS-BOS Traunstein

Das Trostberger Tagblatt - eine Lokalzeitung im Wandel

Projekt

Walther-Mohr-Realschule Traunreut

Brücken bauen zwischen den Generationen - Zeitzeugenbefragung von Einwanderern in Traunreut

 

Anerkennungspreisträger 2018

Katharina Müller

Taching a. See

Chiemgau-Gymnasium Traunstein

Der politische Neubeginn in Traunstein nach 1945

Ramona Hagler

Schneizlreuth

Chiemgau-Gymnasium Traunsteinn

Politikverdrossenheit der Jungwähler in Traunstein – Mythos, Modephänomen oder Dauerzustand?

Katharina Hammerlh

Achental-Realschule Marquartstein

Brauchtum im Chiemgau: Perchten und Krampusse

Julia Meinecke

Achental-Realschule Marquartstein

Brauchtum im Chiemgau: Trachtenverein

Veronika Brandstetter

Achental-Realschule Marquartstein

Brauchtum im Chiemgau: Entwicklung des Chiemgau-Alpenverbandes

 

Anerkennungspreisträger 2017

Christina Hübner

Grabenstätt

Annette-Kolb-Gymnasium Traunstein

Tourismus im Chiemgau im Wandel der Zeit

Lukas Leitenbacher

Petting

FOS/BOS Traunstein

Politikverdrossenheit der Jungwähler in Traunstein – Mythos, Modephänomen oder Dauerzustand?

P-Seminar Deutsch

Annette-Kolb-Gymnasium Traunstein

Stadtführung einmal anders: Erlebt, wie Stadtgeschichte lebendig wird – eine szenische Stadtführung von Schülern für Schüler

9. Klasse
(vier Schülerinnen)

Surberg
Teisendorf (2)
Trostberg

Erzbischöfliche Maria-Ward-Mädchen-Realschule Traunstein

Film, Texte und Bilder zur Geschichte des Markts Teisendorf
(www.unserdahoam.de/markt-teisendorf)

Zum Seitenanfang